Ausstellung

Schweinfurt: Ausstellung zur Reformation

Schweinfurt Luther-Bibel

Die Schweinfurter gedenken der Einführung der Reformation in der ehemals freien Reichsstadt vor 475 Jahren ab dem 21. September mit einer Ausstellung. "Anno 1542 alß das Wortt Gottes alhier auffkommen - Die Einführung der Reformation in der Reichsstadt Schweinfurt" heißt die Schau des Stadtarchivs sowie der Museen und Galerien der Stadt Schweinfurt, die im Museum Gunnar-Wester-Haus bis 19. November zu sehen sein wird.

Albrecht Dürer als Zeitzeuge der Reformation

Albrecht Dürer als Zeitzeuge der Reformation

Als Beitrag zur Luther-Dekade zeigt das Nürnberger Albrecht-Dürer-Haus die Sonderausstellung "Neuer Geist und neuer Glaube. Albrecht Dürer als Zeitzeuge der Reformation" ab 30. Juni bis 4. Oktober 2017. Obwohl der Ausnahmekünstler Dürer immer wieder auch als Protagonist der Reformation gedeutet wird: Der Leiter des Dürer-Hauses und Ausstellungsmacher Thomas Schauerte sagte am Donnerstag in Nürnberg, es gebe seit Luthers Thesenanschlag im Jahr 1517 kein Dürer-Werk "mit eindeutigem Reformationsbezug".